Hochwasser.Info.Bayern

Vorsorge

Der Schutz vor Hochwasser kann in extremen Fällen nicht ausreichen, beispielsweise wenn ein technisches Versagen auftritt. Auch gibt es Bereiche, die nicht sinnvoll und ausreichend geschützt werden können. Der technische Hochwasserschutz stellt also immer nur einen Grundschutz dar. Hier setzt die Vorsorge an, deren Ziel es ist, auf künftige Hochwasserereignisse optimal vorbereitet zu sein und diese dadurch besser zu bewältigen.

Die Basis für alle Vorsorgemaßnahmen bilden grundlegende Informationen. Im Rahmen des Aktionsprogramms 2020plus werden die Informations- und Warndienste ständig weiter ergänzt, verbessert und aktualisiert. Wesentlicher Baustein bezüglich Hochwasser ist hier der Hochwassernachrichtendienst. Dieser ist für die Hochwasserwarnung an den großen Flüssen und Seen in Bayern zuständig. Meldepläne stellen bei drohender Hochwassergefahr sicher, dass diese Informationen über die Landratsämter bis zu den betroffenen Städten und Gemeinden weitergeleitet werden. Die Kommunen sollten sich ihrerseits auf den Hochwasserfall vorbereiten und Alarm- und Einsatzpläne erarbeiten, aus denen klare Zuständigkeiten und Abläufe für die Katastrophe hervorgehen.

Regelmäßige Übungen dazu, wie im Fall der Fälle schnell und richtig gehandelt wird, ergänzen die bestmögliche Vorbereitung auf den Hochwasserfall. Auch hier arbeiten Wasserwirtschaft und die Katastrophenschutzbehörden eng zusammen.

Ein weiteres zentrales Instrument der Vorsorge sind Versicherungen. Viele Immobilienbesitzer haben bereits Gebäudeversicherungen und Hausratversicherungen abgeschlossen. Oftmals beinhalten diese Versicherungen jedoch keinen ausreichenden Schutz gegen Schäden durch die zunehmenden Naturgefahren. Die Bayerische Staatsregierung fordert daher alle Bürgerinnen und Bürger in Bayern eindringlich dazu auf, den eigenen Versicherungsschutz zu überprüfen und Immobilien und Hausrat umfassend zu versichern. Ein umfassender Schutz beinhaltet neben einer Absicherung gegen Sturm und Hagel unbedingt auch eine Elementarschadenversicherung. Nur diese deckt weitere Gefahren wie etwa Überschwemmungen nach Starkregen ab. Die Versicherungsgesellschaften bieten geeignete Produkte für private Haushalte, Gewerbe und Landwirtschaft an. Wichtig ist, sich ausführlich zu informieren beziehungsweise fachkundig beraten zu lassen. Vor allem sollten aktuelle Vergleichsangebote bei mehreren Versicherungen eingeholt werden, da sich die Möglichkeiten eines Versicherungsschutzes in den letzten Jahren verbessert haben.

Aktionsprogramm 2020 plus-Logo

Ziel: Künftige Ereignisse besser bewältigen, auf Ereignisse vorbereiten

Mögliche Maßnahmen: Vorhersagen und Warnungen, Planung von Hilfsmaßnahmen für den Notfall, Erstellen von Melde-, Alarm- und Einsatzplänen, Erarbeiten von Checklisten, Ausbildung von und Übungen mit Rettungs-Kräften, Versicherungen


nach oben nach oben